2004

Über die Feiertage

Ich werd' mich wahrscheinlich vor Weihnachten nicht mehr melden und auch in den nächsten zwei Wochen werde ich wohl eher selten online sein.
Deshalb jetzt schon:

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

xmas

Weihnachtszeit = Tränendrüsendrückzeit

Mein Schädel brummt heute schon seit ich aufgestanden bin. Schmerztabletten bringen irgendwie nichts.
Vielleicht sollte ich aber mal das Radio ausstellen. Die ständigen - mit niederschmetternd deprimierender Musik hinterlegten - Spendenaufrufe nerven mich langsam. Ja, es gibt Menschen, denen es schlechter geht als uns. Und ja, sie brauchen unsere Hilfe. Dagegen gibt es nichts einzuwenden. Doch in der Vorweihnachtszeit wird man so dermaßen mit Spendenaufrufen bombardiert, daß man schon fast aus Prinzip nicht mehr spenden möchte. Im Briefkasten finden sich fast täglich Karten mit angehängten Überweisungs-Aufträgen, von den Werbeleinwänden blicken einen mitleiderregende Kinderaugen an und in TV und Radio werden einen die Spenden-Kontonummern vorgesagt, bis man sie auswendig weiß obwohl man sich nie die Mühe gemacht hat sie sich zu merken.
Ab und zu spende ich - wenn mir der Zweck vernünftig und die Organisation vertrauenswürdig erscheint. Aber ich habe noch nie zur Weihnachtszeit gespendet.

Schlimm diese Laster!

Es wird Zeit, daß ich das Geknibble an meinen Fingern endlich aufhöre. Das sieht nämlich nicht nur furchtbar aus, sondern es tut stellenweise auch noch verdammt weh. Und trotzdem kann ich's irgendwie nicht lassen.
Ich werde das einfach mal auf meine Vorsatzliste für's neue Jahr setzen.

Und Kratzi bringt Plätzchen mit!

Ich finde ja so kleine Feiern in der Arbeit toll. Kollegen setzen sich mal zusammen und Gespräche über die Arbeit sind außen vor.
Dumm ist nur, wenn man eine der wenigen Frauen in der Truppe ist. Denn dann ist man zwangsläufig dazu verurteilt sich um Kuchen, Salate, etc. zu kümmern. Das ist irgendwie selbstverständlich für alle. Am Montag wird eine kleine Weihnachtsfeier veranstaltet, und daß Kratzi Plätzchen mitbringt ist klar.
Nicht, daß ich das nicht gerne machen würde. Aber die Selbstverständlichkeit nervt mich schon ein ganz kleines bisserl.

Und das Schöne ist: Feiert mein Freund seinen Geburtstag - oder Ähnliches - muß ebenfalls ich mich um die Versorgung kümmern. So sind sie.

Nürnberg - die reinste Fresserei

Letzten Freitag bin ich mit T. und R. nach Nürnberg gefahren um meinen Freund zu besuchen. Er ist dieses Wochenende extra dortgeblieben, damit wir mal auf den Nürnberger Christkindles Markt gehen können. Von diesem haben wir allerdings nicht wirklich viel gesehen. Es waren einfach zu viele Menschen dort, als daß man gemütlich durchschlendern hätte können. Aber es war trotzdem schön. Wir waren sehr viel unterwegs (zu Fuß) und haben viel gesehen. Und gegessen haben wir auch ziemlich viel. Jeden Tag ein schönes Frühstück. Mittags haben wir uns immer eine schöne Wirtschaft gesucht. Nachmittags ging's kurz zurück zur Wohnung meines Freundes um Kaffee mit Plätzchen und Lebkuchen zu genießen. Und abends haben wir uns dann wieder ein nettes Lokal gesucht. Ich glaube, ich bin jetzt 5 Kilo schwerer als am Donnerstag. Aber Bewegung und frische Luft macht hungrig.
Zwischen der Esserei haben wir uns dann im größten IMAX-Kino Europas einen Film angesehen und sind zum Dutzendteich gefahren. Wir haben uns die Burg angeschaut, sind dabei zufällig am Dürerhaus vorbeigekommen und waren natürlich shoppen. Gefunden habe ich allerdings nichts. Aber wer nichts sucht, der findet auch nichts. *g*

So, und heute Mittag gab's nur eine Kleinigkeit.

Weil's ne klasse Idee ist ...

Ich finde diese Idee einfach süß! Und ich glaube auch, daß das kein Fake ist. Deshalb habe ich die Mail auch weitergeschickt und nicht wie sonst einfach gelöscht. >>hier<<

Was soll das?

Man sieht sich in aller Seelenruhe einen guten Film an ("Der 200 Jahre Mann"). Die Freude an dem Film wird allerdings geschmälert. Ein Viertel des Bildschirmes wird plötzlich von einer Klingelton-Werbung abgedeckt, man versteht plötzlich nichts mehr, weil ein fauchender, feuerspeiender Drache auftaucht um "Die Nibelungen" anzukündigen. Muß das denn wirklich sein? Reichen denn die zahlreichen Werbeunterbrechungen nicht aus?

Auf ein Neues!

Mit besserer Stimmung gehe ich in das kommende Wochenende. Es ist zwar viel zu tun (wie immer am ersten Adventswochenende), aber auf diese Betriebsamkeit freue ich mich schon. Heute werde ich mit dem Pl

Vermasselt!

Das Wochenende war ja schon irgendwie in Ordnung. Aber meine ständig andauernde Gereiztheit ließ so merkwürdige Spannungen entstehen. Ich glaube, dieses Beziehungswochenende hab' ich vermasselt. Sorry!

Hoffentlich ...

... fällt der Baum nicht auf mein Auto drauf!

Suche

 

Kratzi liest

Kratzi hört

Aktuelle Beiträge

bye bye
bye bye
dus - 31. Mai, 18:09
Es gibt mich noch!
Wer will kann gerne auf meinem neuen Blog vorbeischauen: //gadg etina.wordpress.com/
Kratzbürste - 23. Okt, 11:11
Den wünsche ich euch...
Den wünsche ich euch auch und ich freue mich!
Kratzbürste - 7. Jan, 08:15
Danke dir!
Danke dir!
Kratzbürste - 7. Jan, 08:14
Hm, weil ich hier inzwischen...
Hm, weil ich hier inzwischen zahlen mußte und die Bezahlmethoden...
Kratzbürste - 7. Jan, 08:12
Das ist lieb von dir!...
Das ist lieb von dir! Danke! Ich habe mich immer sehr...
Kratzbürste - 7. Jan, 08:11
passt ja alles, aber...
passt ja alles, aber warum musstest du gleich den betreiber...
la-mamma - 3. Jan, 22:28
Ganz logisch...
...dieser Schritt. Ich hatte mich auch schon gewundert,...
hoppladihop - 3. Jan, 14:02

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 7125 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Kratzi1980 auf Qype


2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
Best Thing
Heiraten
Protagonisten
Schwanger
Zusammen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren